Dienstag, August 29, 2006

 
News: Am Samstag kamen wie angek�ndigt die "Flaming Moustaches" aus Aachen ihr Demo aufnehmen! Drei wirklich nette Jungs mit einer Menge guter, selbstgeschriebener Songs sorgten daf�r, das ich am n�chsten morgen mit einem neuen Ohrwurm aufwachte, na, wenn das mal kein gutes Zeichen ist! Ich bin sehr froh diesen dreien in dieser Art ein bischen weiterhelfen zu k�nnen- nicht zuletzt, weil ich selbst als ich noch jung war bei den Freaks in der Harzheimer WG das rocken gelernt habe, da bin ich froh wenn ich so ein bischen was weitergeben konnte - denn so hatte ich mir das gedacht! Ein weiteres Highlight des Samstags waren die deutlichen Auszugszeichen seitens Ralf - immerhin ist der Gastraum schonmal von seinem Kram befreit! Das entlockte sowohl Marc wie mir einen Freudenschrei von Herzen! Am Sonntag gab es weiteres positives Feedback f�r das neue Album, hey, wenn selbst meine Eltern sagen, es ist Wert damit noch weiter zu gehen als es im Schrank einstauben zu lassen, will das echt was heissen! Montag habe ich angefangen, die Video-footage zu drehen, die mit aufs Album soll - quasi eine Mischung aus "making of" und interaktivem Sp�sschen a la Flowsdorf Experience... daran hat Marc zu meiner Freude kr�ftig mitgewirkt und im laufe der Aktion auch seine Freude daran entwickelt... besonders von der "Speiseoel"-Session wird man noch sprechen denke ich, doch mehr sei ersteinmal nicht verraten ;-) Hermann kam am Nachmittag reingeschneit und war gleich angetan von den Clips, wenn es in dem Stil weitergeht wird der Film fast noch cooler als die Musik! Nachdem Marc sich an neuen Basstakes f�r "to Jay" versucht hatte (er h�te den Titel gerne noch mit aufs Album genommen, aber ich denke es hat nicht sollen sein) gingen wir am Sp�tnachmittag dann zu "Steppenralf" �ber - einer radikalen prob-Rock Nummer, die auch innerhalb von drei Stunden gelang. Ich sag Euch was, nach dieser Session habe ich Hoffnung, das wir neben dem viel besprochenen Funk&Groove Album von dem die ganze Zeit die rede ist auch noch das prob-Rock Album (von dem wir seit einem halben Jahr heimlich sprechen) fertigzumachen! Immerhin sind da noch 5 weitere Titel der h�rteren Gangart, die nur darauf warten souver�n eingespielt zu werden, und mit der n�tigen Zielorientierung, die sich aus der wenigen verbleibenden Zeit ergibt k�nnte das wahrhaftig noch einen geben, und dann heisst es "Spass beiseite" - aber richtig! Naja, ich meditiere derweil dar�ber, wie wir die Platte in die �ffentlichkeit bringen werden... ob wir uns einen externen Vertriebspartner suchen oder die Sache selber in die Hand nehmen, ich weis es nicht so recht... es folgen weitere Recherchen, w�r sch�n wenn auch von Eurer Seite ein bissl Hoffnung entstehen w�rde (na, wer will den Brand mit der Nr.1 drauf? denkt mal an den Sammlerwert in 10 Jahren!!!). Naja, vier neue Members an drei Tagen ist ja wohl auch was Wert! morgen gehts erstmal weiter mit den Videos, seid gespannt und erz�hlt es weiter!
Dick

Samstag, August 26, 2006

 

Zeit f�r ein News update: Da fange ich doch mal bei diesem freundlichen Baeren dort oben an - es handelt sich um meinen langjaehrigen Genossen "Baer" (zugegeben, ein etwas avantgardistischer Name) in Flowsdorf Streetwaer (oh Gott, das faengt ja gut an). OK, neuer Versuch ;-) Also, das da oben ist zur Zeit mein Favorit f�r das Album-Titelbild, und da ja alles nicht-musikalische mein Ressort ist, bin ich guter Dinge diesen Entwurf auch durchzubringen ;-) Lediglich der Titel selbst ist bis jetzt offen, die Vorschlaege reichen von "Die Welt geht unter, Zeit f�r Jazz" (zu lang, die Platte ist zu funky um als Jazz durchzugehen), "Der Weg des Narren" (gut, aber die Narr-Trilogie ist nicht auf dem Album...) "ohne Worte" (bischen simpel vielleicht) oder -meine neuste Idee angesichts des Titelbildes und dem langen Reifeprozess - "Erntezeit"... kommt aber auch etwas komisch, denn der Sound ist jetzt nicht so richtig Ackerbaumaessig finde ich...konfusion, aber vielleicht aeussert sich ja jemand im Forum mal zu diesen Vorschlaegen oder macht einen kreativen Einwurf von der Seitenlinie, fuehlt Euch eingeladen! Fakt ist, 13 Songs sind fertig (die 60 B-Seiten die wir im laufe der 2 Jahre wohl gemacht haben mal ausgenommen) und es geht lediglich noch um kleinste Soundabstimmungen um sicherzugehen, dass nicht den Freunden von viel HiFi-Bass im Auto die Speaker um die Ohren geflogen kommen und aehnliche Grenzfaelle, an die besser vorher Gedacht sein will ;-) Also reise ich mit dem CD-Brand im Gep�ck von Anlage zu Anlage und der Eindruck ist echt Ueberzeugend, was bei St�cken, die mir zwischenzeitlich schon dreimal an den Ohren rausgekommen sind echt was heissen will. Es hat sich als gut herausgestellt, vor dem mastering eine Pause einzulegen um mehr abstand zu den St�cken zu Gewinnen, danach konnten Ueberlaengen der St�cke konsequenter zusammengeschnitten werden und der Blick richtet sich auf das Gesamtwerk anstatt ewig in Details wie "aber, die 27. Bassdrum kommt einfach einen hauch zu spaet" zu verharren - was nicht heisst, das die 27. Bassdrum nicht vorher noch schnell ihren rechten Platz finden musste ;-) OK, langweilige Details aus dem Leben eines Tontechnikers, ich versuche nur irgendwie zum ausdruck zu bringen, dass trotz aller Frustration und allen echt bitteren aspekten der Flowsdorf-Story hat mich das Fieber wieder angesteckt: diese Platte kann was, ich habe immer daran geglaubt, und jetzt, wo ich es echt aufgegeben habe ist es das Werk selber das mir recht gibt und mich anstiftet den Weg des Narren mit dieser CD zu Ende zu gehen. Vielleicht springt ja der Funke �ber und jemand von Euch sp�rt auch schon das wachsende Verlangen... das w�nsche ich mir! Doch dies ist das Studio-Blogg, also was hat sich im Haus getan? Marc hatte heftigst in Urft zu schuften und ich kaempfe leider wieder mit einer brettharten Schulter, so das wir bislang vielleicht zwei kleine Sessions gemacht haben. Dabei verkommt das Funkhaus in der "Ralf, es ist Zeit auszuziehen"-Phase Tag f�r Tag, hoffentlich ist es wirklich am ersten soweit, dann lohnt es sich die Huette ein letztes mal auf vordermann zu bringen ;-) Um die Auszugsmotivation f�r diesen Menschen, der seit nun 4 Monaten ohne Mietvertrag und mit entsprechender Zahlungsmoral zwei Zimmer "besetzt" h�llt (und so nicht zuletzt die entscheidung zur Funkhaus-Aufgabe deutlich mitbestimmt hat)zu erh�hen, bleiben die �blichen Reperaturen rund ums Haus die sonst wohl mein Job waren halt liegen, so dass wir weder Licht in der K�che haben noch Internet im Moment - deshalb leider nur sporadischen support hier auf der Seite im Moment und keine neuen Webcam-Bilder, aber hauptsache es hilft jetzt endlich und der Spuk ist in sechs Tagen gehalten, ohne Raeumungsklage, Schlaegerei, anschwaerzungen und co... Meinen Geburtstag habe ich mit Jasmin auf Baltrum gefeiert, was eine sch�ne Abwechslung zur "haengen im schacht"-Stimmung in Fdorf war. Morgen gibts wohl den letzten Band-Job im Studio, Marc hat die Band eines talentierten, 16jaehrigen Gitarristen aus Aachen eingeladen die wir noch featuren moechten bevor es niedergeht, ich bin gespannt! Ihr seht, da ist es wieder, das alte: weiter, immer weiter (guter Albumtitel??) auf der Zielgeraden angelangt, das erste Album in der Hand und gerade heute das 75. Member im Haus! Ich bin froh und leg mich rein um das beste rauszuholen so lange es noch geht - Marc studiert wohl ab dem 27.9. in Aachen, da bleibt uns ein schmaler Monat....auf zum Finale! Greetz, sorry fuer den schwall und machts euch nett, Dick
Dick

Dienstag, August 08, 2006

 
Die letzte Woche k�nnte man als Woche der verlorenen S�hne �berschreiben, denn ohne jede Absprache untereinander liessen sich pl�tzlich Marc, Hermann und Daniel T�mmler im Funkhaus blicken, und sogar Matts Signatur tauchte wieder auf meinem Telefon auf! Schon merkw�rdig, solche h�ufungen... Naja, Marc muss nach Schweden wohl erstmal wieder in den alltag zur�ckfinden, doch da uns ja faktisch noch knappe 60 Tage im Funkhaus bleiben, hoffe ich das wir die Zeit noch effektiv nutzen werden! Ihr h�hrt davon, bis dahin!
Dick

Donnerstag, August 03, 2006

 
Neues von der Flowsdorf-Front: Wie Ihr bemerkt habt, habe ich zum ersten August nochmal das ein oder andere and der Homepage getan, allem voran ist die neue Webradio Show endlich online! Die Lage im Gasthof Esser hat sich in so fern etwas entspannt, als das der bislang auszugsunwillige Mitbewohner nun endlich einen neuen Mietvertrag mit beginn zum 1.09. unterzeichnet hat - da f?llt mir ein Stein vom Herzen, nachdem ich drei Monate mit einem drohenden und durchaus Zeit- und kostenintensiven Rechtsstreit im Nacken verbracht habe... nun denn, der Nervenpoker hat sich scheinbar gelohnt, und so steht zu hoffen das Marc und ich noch zwei Monate in aller Ruhe die Funkhaus?ra beschliessen k?nnen - ein deutlich besseres Ende als durch Massnahmen wie Stromabdrehen und co das Haus r?umen zu m?ssen! Marc wird in wenigen Tagen aus Schweden heimkehren und wird schon Sehns?chtig erwartet... immerhin liegen da noch etwas 10 bislang unver?ffentlichte Titel f?r DAS ALBUM brach, die wir noch fertig stellen m?chten, dazu noch weitere 6-8 Songs aus der prob-Rock Ecke wie "Spass beiseite", "7/8 Division" und nicht zu vergessen "Steppenralf" - eine Hommage an den besagten Mitbewohner ;-) Ach ja, und dann waren da noch die 5 Kompositionen f�r Kontrabass und Xylophon, an denen wir im letzten halben Jahr gearbeitet haben und die ebenfalls noch ein paar Tage arbeit verdienen - ihr seht, wir haben noch viel zu tun! Ich f�nde es besonders sch�n, wenn wir zum Abschluss nochmal die Dorfgemeinschaft von Floisdorf in ihren Gasthof einladen w�rden und uns mit einem kleinen Konzert bei den Floisdorfern bedanken w�rden f�r die zweieinhalb Jahre Toleranz, denn das das alles so nicht in jedem Eifeldorf geklappt h�tte steht wohl ausser Frage! In der letzten Woche besuchte mich erneut Helmut Bleffert mit seiner neuen Campanula, um ein paar Aufnahmen zu machen - ein klangliches Happening der extraklasse, denn die Instrumente meines Meisters sind nunmal un�bertroffen - da gibt es weder viel dran zu Regeln oder nachzubearbeiten - denn was Helmut aus seinen Holzkisten zaubert ist einfach beeindruckender als alles, was aus einem Lautsprecher wiedergegeben werden kann! Ich selber habe die meiste Zeit der letzten Woche bei ihm in Winterscheid verbracht um dort noch eine Chrotta fertigzustellen und konnte mich dabei an seinem Cello und Campanulaspiel erfreuen, mich beim gemeinsamen Bogenschiessen entspannen und an meinen Instrumentenbau-Skills arbeiten. Mein eigener neuer Kontrabass kam dabei wegen des dr�ngenden Auftrags erstmal etwas zu kurz, aber gut ding will bekanntlich weile haben! Nachdem sich der Horizont an der WG-Front nun langsam lichtet merke ich, wie wieder Ressourcen f�r Creatives frei geworden sind, und so besch�ftige ich mich Gedanklich bereits mit der Fortsetzung des Musikprojekts im Kaller Jugendtreff, die Ende August starten soll und mit einem Konzept f�r eine Klanginstallation im Nationalpark Eifel, zu der ich j�ngst angeregt wurde... das w�re nat�rlich ein tolles Projekt, mal sehen was ein erstes Sondierungsgespr�ch mit dem zust�ndigen Nationalpark-Forstamt ergibt... Ihr seht, es scheint zum Ende doch noch alles gut zu werden, machts Euch nett und vergesst nicht Euch den Song der Stunde "Wont give up" herunterzuladen! Bis denne, der Dick
Dick

This page is powered by Blogger. Isn't yours?