Montag, April 24, 2006

 

and now ladies and gentlemen: let me introduce to you - the youngest Member of the Flowsdorf Slowfunk Foundation: ZAC ZSCHENDERLEIN! Auf dem Foto zu sehen mit Marc, w�hrend die beiden nach unserer Dienst�glichen Session bis morgens um zwei unsere St�cke vom werdenden Album rausfummelten! Zac ist 19 und studiert zur Zeit in Mainz klassische Gitarre... "Was macht denn ein Musikstudent bei den Flowsdorfer Freaks??" mag sich manch einer Fragen, und auch wir als autodidakten ohne jede Notenkenntnis haben das anf�nglich getan. Doch im Zusammenspiel mit Matt scheinen wir F-dorfer wohl �berzeugt zu haben, immerhin adelte uns Zac nachtr�glich mit den unsterblichen Worten aus seiner ersten mail post-rockung: "...Der Mitschnitt ist schon ganz ordentlich, besonders die Qualit�t der Aufnahme ist beeindruckend. Man muss auch feststellen, dass ihr am Bass und Schlagzeug den Groove und das Tempo wirklich gut durchzieht..." Na, wenn das mal kein dickes Lob vom Fachmann ist ;-) Fazit nach der ersten Probe: die ersten vier St�cke stehen im Ansatz, an weiteren wird gefeilt, und die Option live zu spielen ist vom einen auf den anderen Tag einen Riesenschritt n�her gekommen! Hoffentlich ist diese Zusammenarbeit von dauer, da steckt eine Menge potential drin, oder, um es mit Marcs Worten zu sagen:"da geht noch einiges!" Damit Ihr Euch selber ein Bild von Zac`s F�higkeiten machen k�nnt, gibt es hoffentlich bald den ersten Sessionmitschnitt mit Zac zum Download, es kann sich nurnoch um Tage handeln! Doch damit nicht genug: meine R�delei an der Studiotechnik geht dem Ende entgegen: mit Hilfe meines Bruders Christian konnte die Digitalzicke mit einem neuen Motherboard reanimiert werden und ist dank der neu Eingekauften RME Soundkarte wieder in die arg vermisste Ausgangsposition von bis zu 16 Spuren simultaner Aufnahme zur�ckgekehrt - ein feature, das sich besonders beim Aufnehmen mehrerer Instrumente w�hrend einer Livesession oder Bandmitschnitten gegen Geld bew�hrt! Bei der zuk�nftigen Datensicherung hilft die neue 200gig-Festplatte, und wo ich gerade einmal beim
optimieren der Regie angelangt war, habe ich in einem Rutsch die auf einem Kanal rauschende Thomann Endstufe zur Reperatur eingeschickt und Pult, Wandler und PCs neu arrangiert. Das gr��te plus unter den neuen Errungenschaften d�rften jedoch die von Hermann handgefertigten Monitorboxen sein, die ich jedoch wahrscheinlich erst morgen zu h�ren bekomme! Am Mittwoch wurde mir meine neue Schlagzeugsch�lerin Eva vorgestellt, und Freitag meldeten sich dank der Mundpropaganda von Mitbewohner-in-spe Marc II ein Songwriter duo zum Aufnahmevorgespr�ch f�r Montag an :-) Das h�rt sich nach Geldverdienen an, was Marc und mich zu spontanem "Money makin` - moneymoney makin` - super disco disco breakin"-skandieren animierte ;-) Freitag kam dann zu guter letzt noch Daniel T�mmler vorbei, um uns seine neuen Holzsaxophone vorzustellen und mir beim Wandeinbau des Mischpultnetzteils zu helfen. Ein paar sch�ne Fotos dieser unglaublichen Holzsaxophone gibt es in der kommenden Woche in der Instrumentenbaugallerie zu bewundern! Ihr lest es schon, viel ger�del, weiter,immer weiter! Seid gespannt auf die neuen Downloads, macht Euch ne sch�ne Woche, freu mich immer wenn in der MemberArea was geht (allen aktiven nochmals meinen Dank), bis denne
Dick

Sonntag, April 16, 2006

 
Es bleibt spannend: die Vergangene Woche ist sicherlich dieses News-Update wert... ich versuch`s mal chronologisch :-) Montag: Gut mit Marc gerockt, am sp�ten Nachmittag kam Matt mit Freundin, sp�ter Janos zur Session! Erste Vorbereitungen zur wiederer�ffnung des Videostreams angestrengt. Keine Nachricht von Mailin, erste Zweifel ob es klappt wie gedacht. Dienstag: Tag der Presse: nachmittags kam Christine Badke im Auftrag des K�lnes Stadt Anzeiger, um uns zu Interviewen und ein paar Fotos von Funkhaus & Bewohnern zu machen. Die Highlights ganz knapp: C.B.:"Ich habe gesehen, Ihr macht auch p�dagogische Angebote mit Musik...wollt Ihr Euch darauf professionalisieren?" (betretene Pause) Marc:" �h. N�!". Sp�ter gab`s im Saal noch einen Weg des Narren I und ein Xylophon&Kontrabassst�ck als kleine Performance, und wir h�tten ohne Zweifel weiter gerockt, wenn Christine nicht h�tte fahren m�ssen :-) Glaube, es hat Ihr ganz gut bei uns gefallen, jetzt sind wir nat�rlich gespannt, was und in welchem Umfang wohl in der Zeitung erscheinen wird!! Abends Videostream erfolgreich getestet (Dank an Janos und Anna f�r die tapfere Testung!) Mittwoch: Immernoch keine Meldung von Mailin trotz extra-mail...die Hoffnung schwindet. Dazu sagt Hermann die Wohnperspektive l�ngerfristig ab, also alles wieder ungewiss - bis Abends Wohnungsinteressent Marc II aus Kammerwald aufl�uft und von der Stelle weg 300 Euronen Miete zusagt und einziehen wird, sobald Ralf die R�ume freigibt! Daraufhin erstmal gut einen aufgemacht, sieht aus als w�ren wir f�rs erste abgesichert! Donnerstag: Dick frikkelt am Musikrechner rum, in der Hoffnung die halb-Schrotte Soundkarte nochmals wiederzubeleben. Erster schock: die M�use haben es sich ernsthaft IM Rechner gem�tlich gemacht!! Fazit nach gr�ndlicher Reinigung: Das Mainboard ist hin�ber, nichts geht mehr, die "Digitalzicke" wie wir sie liebevoll genannt haben streckt final alle viere von sich und verendet. Es folgen unz�hlige Stunden mit dem Versuch, die Daten zu retten und die Soundkarte und Festplatten mit in den bislang als Server und InternetPC verwendeten Rechner einzubauen, um so die funktionalit�t des Studios zu sichern. Freitag: nach 8 weiteren Stunden und einer kompletten Neuinstallation kommt der Server wieder hoch, konfiguriert als Eier legende Wollmilchsau muss der 3000er Athlon jetzt die Soundjobs + Videoanwendungen + Camsteuerung + Streaming alleine stemmen, von den Grafik und html-Editoren ganz zu schweigen... zwei Jahre intensiver Arbeit auf zwei fragilen Festplatten...das f�hrt doch zum ein oder anderen Schweissausbruch zwischendurch! Naja, erstmal scheint es wieder zu "rennen", neue Soundkarte ist bestellt, Leistungstests folgen morgen! Den Videostream werde ich wohl erstmal wieder aus der Member-Area entfernen bis weiteres gekl�rt ist! Die Mischarbeiten an der n�chsten Release liegen erstmal auf Eis, bis Hermann mit den neuen Abh�rmonitoren um die Ecke kommt... weiter, immer weiter - und jetzt erstmal das Geld verdienen f�r die neue Soundkarte! (m�sste bei 24h Arbeit am heiligen Ostersonntag incl. Zuschl�gen wohl drin sein ;-) bis denne Dick
Dick

Mittwoch, April 05, 2006

 
Es tut sich was! Ich fang mal chronologisch an: Erstmal will ich hier mit freude kundtun, dass die Arbeit an der neuen Homepage (mag man Sie jetzt finden wie man will) sich auszahlt: Bei meiner spontanen Googelei zum Thema Hintergrundmusik f�r Homepages werden wir nun beiden meisten Begriffkombinationen, die mir eingefallen sind auf den ersten drei Googel-Seiten gelistet! Andere Menschen zahlen daf�r viel Geld :-) Dabei hilft sehr, das unser "kostenlose Musik f�r Ihre Homepage-Angebot" bei Geizkragen.de verlinkt worden ist, da den Betreibern unser Konzept offenkundig zugesagt hat ;-) Dann widerum habe ich mich sehr �ber den ersten online-Verkauf unserer Digipacks gefreut und �ber die netten Kontakte mit den "NeuMembers" - So viel Feedback wie in den letzten 6 Wochen habe ich in den letzten 1,5 Jahren nicht f�r die Homepagefrikkelei bekommen, das Konzept scheint also aufzugehen. �ber einen dieser Kontakte entstand auch die Ausstellung im virtuellen Saal, wo jetzt einige Werke von "expressions" die W�nde zieren. Soviel zusammengefasst vom Fortschritt auf der digitalen Seite, nun aber zur Lage der WG: Mein Lieblingsmensch Jasmin ist am Wochenende nach Bochum verzogen und hat dort soeben ihre Ausbildung begonnen. Auch wenn ich einerseits froh dar�ber bin, dass es jetzt endlich losgeht f�r Sie, erzeugt mir Ihr Fehlen eine Traurigkeit, die ich mit Studiogewusel zu erleichtern suche... Stichwort Suche: Am Wochenende hatten wir netten Besuch aus K�ln. Mailin kam mit drei weiteren sympathischen Menschen zum H�ren, Singen und Geigen, um unser Studio und den Saal in Augenschein zu nehmen. Es sieht so aus, als h�tten Wir in Ihr eine neue Mitnutzerin f�r das Funkhaus entdeckt, mit deren Hilfe wir auch Ralf & Darios hoffentlich p�nktlichen Auszug finanziell verkraften k�nnten! Mailin m�chte das Studio zum abmischen klassischer Aufnahmen nutzen und hat schon diverse hochertige, analoge Ger�te ins Gespr�ch gebracht, die vielleicht hier landen k�nnten... das klingt alles fast zu gut um wahr zu sein ;-) Doch damit immernoch nicht genug: Hermann (der (ex)Tontechniker und Wohnwagenbewohner, der mir 2004 hier das Studio einrichten half und mir das Esspressokochen beigebracht hat :-) hat sich wieder eingeblendet und verk�ndet, dass er sich um taugende Abh�rmonitore f�r mich k�mmern wird. Auch bei ihm wurden �berlegungen laut, doch vielleicht ein Zimmer im Funkhaus zu beziehen! Ich wage kaum es zu glauben, aber das w�re dann wahrhaftig das Ende aller WG-Finanzsorgen! Letzte Meldung: Gestern hat uns Matt besucht! Er war noch ziemlich schlapp, da er erst vor kurzem schwer erkrankt war, aber wir rockten dennoch eine gute Session! Eine neueRadioshow ist �brigens auch online (falls Ihr es nicht bemerkt habt ;-) Puhh, genug getippt, machts Euch nett, Dick
Dick

This page is powered by Blogger. Isn't yours?